Geschichte

Konga Mekaniska Verkstad AB wurde im November 1987 von Vater und Sohn, Stig und Paul Haglund, gegründet.

Zu Beginn wurden verschiedene Transportwagen für die Firma Ansor Team AB produziert. Ansor Team war ein führender Anbieter im Versandhandel auf dem schwedischen Markt.

In der Rezession, zu Beginn der neunziger Jahre, waren wir gezwungen eine Entscheidung zu treffen. Weiterhin nur Einkaufswagen produzieren oder uns auch für andere Modelle und neue Auftraggeber öffnen?  Zu diesem Zeitpunkt fotografierten wir alle Produkte und erstellten einen kleinen Katalog. Dies war die richtige Entscheidung!

Schon damals war unsere Philosophie, dass kein Auftrag zu klein oder zu groß für uns ist. Dieser Leitsatz ist der Hauptgrund dafür, dass Konga Mekaniska sich im Laufe der Jahre so positiv entwickelt hat.

In den späteren neunziger Jahren wurde der nächste große Schritt getan. Wir ließen das Unternehmen nach ISO 9001 und ISO 14001 zertifizieren. Dies steigerte nochmals unseren Erfolg.

Zeitgleich trafen wir die Entscheidung, die Mitarbeiter am Management des Unternehmens zu beteiligen und auch dadurch wurde der Erfolg gefördert.

Als sich der Vater Stig Haglund mit 72 Jahren in den Ruhestand begab wurde Paul Haglund alleiniger Eigentümer der Firma.

Im Jahr 2000 stellten wir fest, dass wir mehr Platz benötigten, obwohl wir 1999 bereits unsere Produktion erweitert hatten. Es wurde ein Grundstück in der Nähe gekauft und dort errichteten wir ein komplett neues Lager mit einer Gesamtfläche von 2.200 m². Wir begannen mit verschiedenen Produkten aus Italien, Dänemark und China zu handeln, um weiterhin wettbewerbsfähig bleiben zu können und unser Sortiment zu erweitern. Auch diese Produkte haben wir standardmäßig auf Lager und können innerhalb kürzester Zeit liefern. Unsere Logistik ist eine unserer vielen Stärken.

Bereits 2005 mussten wir die Kapazität verdoppeln und hatten nun eine Lagerfläche von 4.500 m² zur Verfügung.

2007 entschieden wir uns zu einer professionellen Organisation des Unternehmens und beschäftigen seitdem sowohl einen Vertriebsleiter als auch einen Finanzmanager.

2008 wurde ein Teil der alten Lagerhalle inklusive dem Büro neben der Produktion in Dång abgerissen und ein neues Gebäude errichtet. Dadurch wurde der Produktionsbereich um weitere

600 m² erweitert. Zur Jahreswende 2008/ 2009 wurde dieser in Betrieb genommen.

Im Mai 2009 beteiligte sich Paul Haglund als Teileigentümer an einer vietnamesischen Produktionsgesellschaft – Fine Interior. Unsere Handelsprodukte die bislang aus China kamen, wurden nach Vietnam verlagert und wir erhoffen uns durch diesen Schritt eine bessere Qualität und Flexibilität anbieten und unsere Position am Markt noch weiter stärken zu können.

Weiterhin gründeten wir 2009 zusammen mit Tomas Engsfelt die Firma Fine Scandinavia AB. Dieses Unternehmen übernimmt den Vertrieb für Fine Interior in Skandinavien und Europa und bearbeitet vor allem spezielle Projekte und Anfragen. Dadurch kann sich Konga Mekaniska auf die Entwicklung  und den Verkauf der Produkte aus dem Standardsortiment konzentrieren.

Im August 2011 erweiterten wir nochmals unser Lager – diesmal auf beachtliche 9.000 m². Dies war notwendig, um der steigenden Anzahl von Kunden auch weiterhin größtmögliche Liefersicherheit und –qualität bieten zu können. Gleichzeitig wurde auch die Logistik für Fine Scandinavia übernommen.

2014 und 2015 investierten wir stark in automatische Stanzmaschinen, ein automatisiertes Biegezentrum, Barcode Scannern in unserem Lager und einem PIM-System. Weiterhin stärkten wir unsere Position durch den Erwerb der Firma Industri AB Hjalmar Johansson in Anderstorp/ Schweden.  Diese Übernahme ermöglicht uns weltklasse Fähigkeiten im Rohrbiege- und Roboterschweißensegment.

Im Juli 2015 gründeten wir unsere eigene GmbH in Deutschland, stellten zwei Mitarbeiter ein und erreichten dadurch im ersten Quartal 2016 eine Umsatzsteigerung von über 75 % im Vergleich zum Vorjahr mit einem deutschen Handelsvertreter.
Im November 2016 wurde unsere deutsche Niederlassung – die Kongamek GmbH- von der Schwedischen Handelskammer in der Bundesrepublik Deutschland zum Newcomer des Jahres 2016 gewählt und im Rahmen eines großen Galadinners mit einem Preis ausgezeichnet.

2017 kaufte Konga Mekaniska Verkstad AB die Firma DOMO Design und integrierte diese in die Kongamek Gruppe. Gründerin und Geschäftsführerin von DOMO Design ist Johanna Haglund. DOMO entwirft und vertreibt stylische Stahlmöbel, welche in der Småland Produktion bei Konga Mekaniska Verkstad AB produziert werden.

Weiterhin investierten wir 2017 in einen neuen Anbau an unser Lager und schufen hier neue Büroräume, Umkleiden und Aufenthaltsräume. Auch am Produktionsstandort wurde aufgestockt und dadurch ein weiterer großer Meetingraum und eine großer Pausenraum gebaut.

Unsere Kunden sind Versandhandelsfirmen in ganz Europa.

Heute sind wir ca. 90 Mitarbeiter bei Kongamek, 3 Mitarbeiter bei Kongamek GmbH, 2 Mitarbeiter bei Kongamek in Frankreich und ca. 17 Mitarbeiter bei Industri AB Hjalmar Johansson. Zusammen mit Fine Interior in Vietnam kommen wir auf ca. 300 Mitarbeiter in der Unternehmensgruppe. 

 

Paul Haglund
CEO